Alte Handwerkskunst

 

Bei unserem Fachwerk können Sie individuell Ihre Wände gestalten. Die alte Handwerkskunst mit Holzzapfen ergibt ein tragendes Gerüst aus Holz, bei dem die Zwischenräume meist mit einem Holz-Lehm-Verbund oder Ziegelwerk gefüllt sind. Wir fertigen nach Ihren Wünschen und Vorstellungen ein Bausatz und montieren es vor Ort, auch in Form eines Speichers oder Backhaus, ganz nach dem Vorbild des klassischen Fachwerkhauses.
Die vertikalen Hölzer werden als Pfosten, Stiel, Stütze, Stab oder Ständer, die leicht schräg stehenden als Strebe oder Schwertung bezeichnet, die horizontalen als Schwelle, Rähm, Riegel oder Pfette. Im Winkel von meist 45° verlaufende Hölzer zur Querstabilisierung nennt man Bänder oder Kopfbänder. Aufeinander treffende Teile werden meist verzapft und mit Holznägeln gesichert. Dabei werden die Löcher leicht versetzt gebohrt, damit die Zapfen ins Zapfenloch gezogen werden.